«

»

Mai 31 2014

HomeCon 28^2, Nachlese

20140517-hc28-047-webAm 24.04.2009 wurde im Bürgerhaus Froschhausen (Freiherr-Vom-Stein-Ring 23a, 63500 Seligenstadt)  die erste HomeCon abgehalten. Damit besteht die HomeCon seit 5 Jahren mit sehr viel Spaß an alten Geräten, Spielen und Grillen. Am 17. und 18. Mai 2014 war die HomeCon Nummer 28 eine zwei Tagesveranstaltung.

Neben der Kaffee und Kuchenbar standen Grill, HomeCon Werkzeug-/Kabelkoffer für die Besucher bereit.

20140517-hc28-071-web
Bild: HC28, Kaffee & Kuchenbar

Der Samstag zeichnete sich durch ca. 45 Besucher aus. Wieder einige neue Gesichter und Hilfesuchende wegen ihren Hardware-Schätzen. Am Sonntag zeigten sich 11 Mann, die ihren Hobby frönen.

20140517-hc28-050-webBild: HC28, großer Saal in der alten Schule

Wer wollte konnte wieder einige interessante Sachen kaufen und auch der Verschenketisch hatte div. Gaben.

20140517-hc28-064-web
Bild: HC28, Verkaufetisch

Die 4G standen wieder im Vordergrund: gespielt, gebastelt, gegrillt und gequatscht. Neben den Klassikern wie Commodore und Atari gab es u.a. einige MACs in Netzwerk, bereit zu ein paar Runden StarCraft. Einige der Spieler mussten sich umgewöhnen, weil die Windows-Welt doch etwas anders funktioniert wie in der alten MAC-Welt.

20140517-hc28-127-web
Bild: HC28, vernetzte und spielbereite MACs
phoca_thumb_l_wp_20140517_13_57_26_pro

Bild: HC28, StarCraft spielen macht Spaß
Ein interessantes Bastelthema was immer wieder aufkommt, einen Competition Pro Joystick am PC benutzen. Hierzu gibt es bekanntlich verschiedene Möglichkeiten.

20140517-hc28-173-web
Bild: HC28, alte und USB Variante des Competition Pro aufgeschraubt

Vor Ort sollte ein USB Competition Pro modifiziert werden, weil den Besitzer die kleinen Dreieckknöpfe zum Feuern (am Joystickfuß) störten. Diese sollten weg, also ein guter Grund den Joystick aufzuschrauben. Da auch ein alter 9Pol Competition Pro zur Verfügung stand, wurde dieser zu Vergleichszwecken aufgeschraubt. Kaum jemanden überraschte es, dass die Grundausstattung der Joysticks recht ähnlich ist. Die USB Variante (Speed Link Competition Pro Retro) hat eben ein anderes Anschlusskabel und Chip. Im Grunde kann man so ein USB Joystick mit etwas Bastelgeschick zu einem normalen Joystick mit 9 Pol Sub-D Anschluss umrüsten.So könnte man sich einen neuen Joystick für die alte Hardware basteln. Es wurde auch über die USB-Variante im Allgemeinen gesprochen und die einhellige Meinung ist, das leider die Umsetzung zu langsam ist. Für bestimmte Games machen andere Konverter von 9 Pol auf USB eher Sinn.

20140517-hc28-181-web
Bild: HC28, alte und USB Variante des Competition Pro

Das Wichtigste bei allem, die Entfernung der beiden Dreieckknöpfe konnte erfolgreich beendet werden.

Bull Beisser hat auch ein sehr spannendes Thema womit er sich seit Wochen und Monaten herum schlägt. Eine alte C64 Floppy an einen PC betreiben … kein neues Thema, wobei irgendwie schon neu. Die meisten die sich mit der Thematik Disketten-Image-Übertragungen beschäftigt haben, kennen die Problematik eine 1541 am PC anzuschließen. Hierzu gibt es auch verschiedene Kabel und Programme. Das meiste was recht gut funktioniert, gehört auch schon zu Retro-Computing. Ziel vom Bull Beisser ist eine 1541 und einer 1581 an aktueller PC Hardware zu betreiben. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen, da aktuelle Hardware nur noch über USB als Schnittstelle verfügt.
20140517-hc28-232-web
Bild: HC28, 1541 und 1581 mit nachgerüsteter Trackanzeige

20140517-hc28-237-web
Bild: HC28, PC, 1541 und 1581

Der Test-PC verfügt neben USB auch noch über eine alte Parallel-Schnittstelle. Betriebssystem ein Win – XP.  Mit einem alten XA-1541 Kabel und der Parallel – Schnittstelle konnte mit dem 1541 Laufwerk gute Ergebnisse erzielt werden. Das Zusammenspiel mit dem Emulator Vice und der direkten Ansteuerung der Hardware hat auch relativ gut funktioniert, wobei es bei Nachlader und Diskwechsel scheinbar Probleme gibt. Mit dem 1581 Laufwerk gab es nicht ganz so gute Ergebnisse, da scheint noch der Wurm im Detail zu sein. Gerade bei dem Thema XP und Parallel-Schnittstelle ist bekannt das es Synchronisationsprobleme gibt, daher schon recht überraschend das es recht viel funktioniert hat.

Mit dem XU1541 sollten Synchronisationsprobleme kein Thema sein. Bull Beisser hat sich eine Platine Namens USB2IEC besorgt, welche kompatibel zum XU1541 sein soll.

Nach dem Gerätemanager im XP ist die Platine treibertechnisch sauber eingebunden, aber irgendwie wollte keiner der Programme wirklich den Dienst mit den Laufwerken aufnehmen.

phoca_thumb_l_wp_20140517_16_33_30_pro
Bild: HC28, Mugg (v) und Bull Beisser (h) am grübeln …

Warum das Ganze mit dem USB-Konverter nicht funktioniert, konnten wir vor Ort nicht feststellen. Die Platine meldet sich an, so das wir davon ausgehen, dass die Hardware in Ordnung ist. In diesem Fall haben zwei Tage HomeCon nicht ausgereicht, aber die nächste HomeCon kommt bestimmt zum weiter experimentieren ;-).

dsc_4041wckl8
Bild: HC28, Bildimpression

dsc_4037qguek
Bild: HC28, Bildimpression

dsc_40361tk29

Bild: HC28, Bildimpression

dsc_4024d1u9j
Bild: HC28, Bildimpression

20140517-hc28-227-web
Bild: HC28, winke winke bis zur HomeCon 29

Die nächste HomeCon ist für den August geplant und wer Lust hat zu kommen, möge sich doch bitte unter http://homecon.net eintragen. Das ganze ist kostenlos und man muss sich nicht registrieren. Es hilft uns in der Vorplanung zu diesem Treffen.

nächster Termin
HomeCon 29
09. 08. 2014 ab 10:00 Uhr
Alte Schule, Taubengasse 3 (Eingang Haggasse), 63457 Hanau

Bilder
http://www.thomas-daden.de/artikel/doku.php/bilder:homecon:homecon_28

Video
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=IiHb1_zDAaU

Infos zum Competition Pro Retro
http://www.vesalia.de/d_compproretro.htm

Infos zu Übertragungskabel XA- und XU-1541
http://www.c64-wiki.de/index.php/X1541

Über den Autor

Mugg

Mit ATARI VCS und Commodore AMIGA Linie aufgewachsen. Seit dem Jahr 2009 wieder aktiv in der Retrocomputing-Szene. Aktiv bei und um die Organisation der HomeCon - Treffen, aktiv im For Amusement Only e.V. und Mitbegründer des Digital Retro Park e.V..